13. Datenschutz im Internet

Das Thema Datenschutz ist mehr denn je Thema in den aktuellen Medien. Das Erheben, Nutzen und Speichern personenbezogener Daten gewinnt in unserer Gesellschaft, die sich im Übergang von der Industriegesellschaft zur Informations- und Wissensgesellschaft befindet, mehr und mehr an Bedeutung. Sowohl staatliches als auch wirtschaftliches Handeln hat sich durch die erweiterten technischen Möglichkeiten zur massenhaften Verarbeitung von personenbezogenen Daten verändert. Der rasante Fortschritt im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien seit den siebziger Jahren ermöglicht, die immer größer werdenden Datenbestände automatisiert zu verarbeiten und miteinander zu verknüpfen.

Diese Entwicklung birgt Gefahren für den Datenschutz eines jeden Menschen. Datenschutz generell steht für die Idee, dass jeder Mensch grundsätzlich selbst entscheiden kann, wem wann welche seiner persönlichen Daten zugänglich sein sollen.

Broschüre zum Kurs

Gliederung

1. Einleitung

2. Grundlegendes

3. Grundstein des deutschen Datenschutzes

4. Grundprinzipien deutscher Datenschutzgesetze

5. Rechtliche Grundlagen in Deutschland

5.1 Grenzen des ,,alten“ Datenschutzes
5.2 Ausblick auf den ,,neuen“ Datenschutz

6. Aufsichtsbehörden

6.1. Datenschutzbeauftragter des Bundes
6.1.1 Aufgaben
6.1.2 Struktur
6.2 Datenschutzbeauftragter der Länder
6.2.1 Aufgaben
6.2 Struktur (am Beispiel Sachsen)

7. Datenschutz für Verbraucher

7.1. DDV-Robinsonliste für Verbraucher
7.1.1 Funktionsweise
7.1.2 Alternative A Generelle Ablehnung
7.1.3 Alternaive B Ablehnung bestimmter Angebotsbereiche

8. Datenschutz auf mobilen Endgeräten

8.1. Vor dem Kauf
8.2 Zugangsschutz
8.3 Umgang mit Rufnummern
8.4 Öffentliche Hotspots
8.5 WLAN/Bluetooth
8.6 Ortung
8.7 Apps
8.8 Sicherheit und Sicherheitsupdates
8.9 Verlust des Handys
8.10 Verkauf und Entsorgung

9. Datenschutz im Unternehmen

9.1 Welche Daten müssen im Unternehmen geschützt werden?
9.2 Maßnahmen zum Schutz von Unternehmensdaten
9.3 Wer ist im Unternehmen für die Einhaltung des Datenschutzes zuständig?
9.4 Wer kontrolliert den Datenschutz im Unternehmen?

10. Der Datenschutzbeauftragte

10.1 Wer braucht einen Datenschutzbeauftragten?
10.2 Welche Konsequenzen gibt es, wenn dieser Verpflichtung nicht entsprochen wird?
10.3 Interner oder externer DSB?
10.3.1 Vorteile eines internen Datenschutzbeauftragten
10.3.2 Nachteile eines internen Datenschutzbeauftragten
10.3.3 Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten
10.3.4 Nachteile eines externen Datenschutzbeauftragten
10.4 Woher bezieht man einen externen Datenschutzbeauftragten?
10.5 Welche Voraussetzungen muss ein betrieblicher DSB erfüllen?
10.6 Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten
10.7 Privilegien eines DSB
10.8 Wie erfolgt die Bestellung eines DSB?
10.9 Fördermöglichkeiten
10.9.1 Was wird gefördert?
10.9.2 Wer ist antragsberechtigt?
10.9.3 In welcher Höhe wird gefördert?

11. Datenschutzkonzept

12. Datenschutzaudit

12.1 Ziele des Datenschutzaudit

13. DDV Robinsonliste für Unternehmen

14. Arbeitnehmerdatenschutz

14.1 Auf dem Weg zum gläsernen Mitarbeiter – Praxisbeispiel
14.2 Welche Fragen darf ein Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch stellen?
14.3 Darf sich der Arbeitgeber im Social Web über mich informieren?
14.4 Ist Mitarbeiterscreening rechtskonform?
14.5 Darf der Arbeitgeber ärztliche Untersuchungen anordnen?
14.6 Ist die Durchführung von Eignungstests zulässig?
14.7 Darf der Arbeitgeber meine Daten zur Korruptionsbekämpfung abgleichen?
14.8 Personalakte
14.9 Darf der Arbeitgeber eine Videoüberwachung installieren?
14.10 Dienstausweise zur Zeiterfassung
14.11 E-Mail, Telefon- und Internetbenutzung

15. Datenschutz im Direktmarketing

15.1 Opt-in
15.1.1 Ausnahme
15.2 Double-Opt-in
15.3 Confirmed Opt-in
15.4 E-Mail-Werbung
15.5 Nutzung von Kundendaten für die E-Mail-Werbung
15.6 Newsletter
15.6.1 Offensichtliche Personalisierung
15.6.2 Verdeckte Personalisierung

16. Datenschutz im Social Web

16.1 Wie kann Datenschutz in Social Networks aussehen?
16.2 Privacy by Design und Privacy by Default
16.2.1 Privacy by Design
16.2.2 Privacy by Default
16.3 Anforderungen an ein datenschutzkonformes Social Network
16.4 Ist deutsches Datenschutzrecht in Facebook überhaupt anwendbar?

17. Das Problem mit dem Facebook Like-Button

17. Was Facebook durch den Like-Button erfährt

18. Social Media im Unternehmen

18.1 Gefahren und Risiken
18.2 Social Media Guidelines
18.3 Sociale Media Monitoring
18.3.1 Problem des Monitorings

19. Datenschutz-Entwicklung der De-Mail

19.1 Was ist die De-Mail?
19.2 Rechtliche Grundlagen

20. Datenschutz auf Webseiten

20.1 Datenschutzerklärung
20.2 Impressumspflicht
20.2.1 Rechtliche Grundlage
20.2.2 Was beinhaltet ein vollständiges Impressum?
20.2.3 Sinn des Impressums
20.2.4 Rechtliche Fragestellungen aus der Praxis

21. Datenaustausch – Cloud Computing

21.1 Grundlagen
21.2 Vorteile und Nutzen
21.3 Anforderungen an Cloud-Infrastrukturen
21.4 Maßnahmen zur sicheren Verwendung
21.5 Gefahren und Risiken

 

Weitere Themenkomplexe vom Kurs "Online Marketing Manager"

13. Datenschutz im Internet

Das Thema Datenschutz ist mehr denn je Thema in den aktuellen Medien. Das Erheben, Nutzen und Speichern personenbezogener Daten gewinnt in unserer Gesellschaft, die sich im Übergang von der Industriegesellschaft zur Informations- und Wissensgesellschaft befindet, mehr und mehr an Bedeutung.

Kursthema im Detail

6. Google Adwords Werbung

Nach eigenen Angaben hat Google im Jahr 2012 weltweit 1 200 Milliarden Suchanfragen in 146 Sprachen verarbeitet. 1 Allein die Wortgruppe „online kaufen“ wurde monatlich 550 000 Mal in Deutschland gesucht.

Kursthema im Detail

4. OnPage/ Offpage Optimierung

Das Modul „OnPage/ Offpage – Intensivtraining“ stellt die eigene Internetpräsenz in den Fokus. Betrachtet werden der technische und inhaltliche Zustand der Seite sowie die Möglichkeit der Eigenanalyse.

Kursthema im Detail

11. Mobile Marketing

Mobile Endgeräte erobern die Welt und zwingen Marketer zum Umdenken. Denn mit diesen Geräten eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, aber es entstehen auch ganz neue Problemstellungen, die es zu durchdenken gilt, will man erfolgreiches Mobile Marketing betreiben.

Kursthema im Detail

9. Affiliate Marketing

Wer seine Produkte online an den Mann bringen will, ist oft auf die Zusammenarbeit mit Blogs, Communities, Magazinen und anderen meinungsbildenden Publishern angewiesen. Doch im Gegenzug zu Ihrem Interesse die eigenen Produkte ins Gespräch zu bringen, den Bekanntheitsgrad zu erhöhen oder die Verkaufszahlen zu verbessern.

Kursthema im Detail

7. Geld verdienen mit Google Adsense

Jeder spricht davon. Alle haben Sie mindestens einige Male gesehen. Hin und wieder finden wir darüber etwas Interessantes. Die Google AdSense-Anzeigen begleiten uns im Internet und zeigen uns passend zur Suche, dem eigenen Suchverhalten und dem Inhalt einer Webseite.

Kursthema im Detail

1. Social Media Marketing für Unternehmen

Social Media (auch Soziale Medien) bezeichnen digitale Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten.

Kursthema im Detail

12. App-Entwicklung / Programmierung

Mehr als 850.000 und 900.000 – das waren die im 1.Halbjahr 2013 verfügbaren Apps im Google PlayStore und im Apple AppStore. Apps begleiten uns, installiert auf unseren Smartphones oder Tablets den gesamten Tag.

Kursthema im Detail

2. Social Network für Unternehmen

Social Network bedeutet übersetzt soziales Netzwerk oder gemeinschaftliches Netzwerk. Es ist eine virtuelle Gemeinschaft, die mit Hilfe des Internets Beziehungen zueinander schafft und pflegt. Um diese Netzwerke aufzubauen, gibt es entsprechende Social Network Plattformen, wie Facebook, Twitter, Xing und viele mehr.

Kursthema im Detail

10. Markenkommunikation / Pressearbeit / Blogs / Virales Marketing

Pressearbeit / Mailmarketing / Virales Marketing, Virtuelle Identitäten, Webblogs, RSS, Youtube Als Unternehmen steht man heute vor der Herausforderung unzähliger Kommunikationswege. Kundengewinnung und Bestandskundenpflege setzen nicht nur verschiedene Tonalitäten voraus, sondern bedürfen darüber hinaus auch verschiedener Kanäle.

Kursthema im Detail

5. Recherche/Analyse-Tool’s

Das Modul „Recherche-Analyse-Tools-Teil 2“ stellt 3 Analysetools in den Focus. Alle 3 Tools ergänzen sich in der täglichen Arbeit und decken unterschiedliche Aufgaben ab. In diesem Modul wird der Umgang mit allen 3 Tools erklärt und auf spezifische Online Marketing Fragen fokussiert.

Kursthema im Detail

3.Onlinerecht – Recht im Internet

Der deutsche Gesetzgeber hat im Bereich des elektronischen Handels und den ihn betreffenden Datenschutz in den letzten Jahren eine Vielzahl von Gesetzen verabschiedet. Es gibt jedoch kein „E-Commerce-Gesetz”, in dem alle wichtigen rechtlichen Regelungen verankert wären.

Kursthema im Detail

8. Händlerportale/ Preismanagement

Das Modul „OnPage Händlerportale / Preismanagement“ stellt das eigene Produkt bzw. die eigene Dienstleistung in den Fokus. Wie verkaufe ich mein Produkt/Dienstleistung außerhalb meines eigenen technischen Systems? Wie positioniere ich mich am besten am Markt.

Kursthema im Detail

Noch Fragen zum Kurs?

Gern beantworten wir Ihre Fragen!

Tragen Sie alle nötigen Daten ein. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. (* = Pflichtfelder)

Ihr Name*

Telefon

E-Mail*

Ihre Frage*

Spamschutz

captcha